„8 Brokate“-Qi Gong II: Übungsreihe zur Dehnung & Kräftigung

21,32 

-35%

„8 Brokate“-Qi Gong II:Übungsreihe zur Dehnung & KräftigungDas „8 Brokate“-Qi Gong zählt zu Chinas großen Methoden der alten „Inneren Gymnastik“ für Körper, Geist und Seele. Ursprünglich im 12. Jahrhundert im Shaolin-Kloster durch einen buddhistischen Priester aus den überlieferten Übungen des Ta-Mo (Pu-ti Ta-Mo, japanisch Bodhidarma), …

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 5 Tage*

Das „8 Brokate“-Qi Gong zählt zu Chinas großen Methoden der alten „Inneren Gymnastik“ für Körper, Geist und Seele. Ursprünglich im 12. Jahrhundert im Shaolin-Kloster durch einen buddhistischen Priester aus den überlieferten Übungen des Ta-Mo (Pu-ti Ta-Mo, japanisch Bodhidarma), …

dem Begründer des Ch’an- (Zen-) Buddhismus entwickelt, finden sich zahlreiche Variationen stilübergreifend in nahezu allen traditionellen und modernen Schulen. Jeweils den unterschiedlichen Konstitutionen und Bedürfnissen der Menschen entsprechend, sind die verschiedenen Versionen mal regenerierend, mal erhaltend, mal entwickelnd. Durch die Ausführung der einzelnen Figuren werden die Gliedmaßen und inneren Organe entsprechend der verschiedenen Regelkreise der traditionellen chinesischen Energielehre miteinander in Verbindung gesetzt, die Meridiane (Energieleitbahnen), Muskeln und Sehnen gedehnt, gestärkt und energetisiert und die Knochen gefestigt.

In diesem Lehrvideo werden weitere Versionen des 8 Brokate-Qi Gong gelehrt unter Einbezug der Atmung und eines verstärkten Sehnenspiels durch unterschiedliche Armbewegungen und Handpositionen. Insgesamt werden 24 Übungen gezeigt, die ein erhöhtes Maß an Flexibilität und Kraft vermitteln.

ca. 93 Min. · Color · VHS · High Quality in Bild und Ton


Die einzelnen Übungen sind je nach Konstitution und Bedarf
2 mal oder öfter hintereinander durchzuführen.

1. L. A.: ( 0:04:56 )   1. Brokatübung:
                               Mit beiden Händen den Himmel stützen, 
                               um den 3-fachen Erwärmer zu regulieren
2. L. A.: ( 0:13:40 )   2. Brokatübung: Den Bogen spannen,
                               um auf den Adler zu schießen
3. L. A.: ( 0:33:16 )   3. Brokatübung: Die Hände einzeln heben,
                               um Magen und Milz zu regulieren
4. L. A.: ( 0:42:17 )   4. Brokatübung:
                               Hinter sich schauen, um die 5 Leiden
                               und 7 Kümmernisse zu lindern
5. L. A.: ( 0:52:32 )   5. Brokatübung:
                               (Nicht geeignet bei Bluthochdruck!)
                               Den Kopf wiegen
                               
und mit dem Hinterteil wackeln,
                               um das „Feuer das Herzens“ zu beruhigen
6. L. A.: ( 0:57:14 )   6. Brokatübung:
                               (Nicht geeignet bei Bluthochdruck!)
                               Mit beiden Händen die Füße fassen,
                               um Nieren und Hüfte zu stärken
7. L. A.: ( 1:03:10 )   7. Brokatübung: Die Fäuste ballen (mit den
                               Handflächen drücken) und mit den Augen
                               funkeln, um die Kräfte des Lebens zu mehren
8. L. A.: ( 1:07:41 )   8. Brokatübung: 7 mal die Fersen heben,
                               um die 100 Krankheiten zu vertreiben
9. L. A.: ( 1:15:57 )   Darstellung und Übungsteil
                               der ganzen Übungsreihe zum Mitmachen
                               (wechselseitig ausgeführte Übungen
                               werden spiegelbildlich ausgeführt)

©   1997  Andrew Dabioch, Wilhelmshaven