Wildgans-Qi Gong – Zweite Form – Seminar in Wilhelmshaven



Gestärkt, erfrischt und, in gelungenem Falle, sich selbst besser (er)kennend, macht sich der Übende weiter und erneut auf den Weg zu tieferen und höheren Erkenntnissen und Erfahrungen. Die zweite Form mit wiederum 64 Bildern ist umfangreicher, länger, lebhafter, mit mutigen Schritten und Begegnungen in geschichtsträchtigen Abschnitten. Nehmen und Geben, Aufladen und Loswerden, Yin und Yang, Erde und Himmel spielen auch hier die Erkenntnisse bringende Rolle.

Es soll den taoistischen Mönchen des Kunlun-Gebirges, am Rande Tibets, zu verdanken sein, die mit kluger Beobachtungsgabe diese Übungen aus dem Verhalten der Großen Wildgans entwickelten. Die Große Wildgans steht in China symbolisch für Langlebigkeit. In ganz China sind vielerorts die berühmten Wildgans-Pagoden zu finden.