„24er-Peking-Form 2008“ mit Ball (Kugel)



Das Tai Chi Chuan ist ein jahrhundertealter Übungsweg:

Gesundheitsübung, Meditation, berühmteste Kampfkunst des alten China. Die weltweit verbreitetste Tai Chi Chuan-Übungsform ist eine Kurzform, die 24er-Form, die sogenannte „Peking-Form“, da diese Übungsfolge 1956 in Peking kreiert und zur offiziellen „Staatsform“ ernannt wurde. Die „24er-Peking-Form 2008“ ist eine Erweiterung dieser Ablauffolge um wichtige Aspekte aus der alten Zeit.

In diesem Seminar wird die „24er-Peking-Form 2008“ in der Ausführung mit einem Ball gelehrt, sowie zuvor Grundübungen behandelt, die den Umgang mit einem Ball im Tai Chi Chuan vertraut machen. Das Üben im Tai Chi Chuan mit einem Ball, sei es ein gewöhnlicher Ball oder einer schwereren Kugel aus Holz oder anderem Material, ist besonders interessant. Wenn dann noch die Übungen mit einem schweren Ball ausgeführt werden, zudem ein wahres Kraft- und Fitnesstraining!