Tai Chi Qi Gong: Die 8er-Jade-Form

1059
Schöpfen aus dem Vollen...
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Tai Chi Qi Gong:
Die 8er-Jade-Form
Ein bewegtes Gedicht in 8 Bildern

Die Choreografie der hier dargestellten Übungsform trägt den Namen Jade-Form.
Jade ist ein wertvoller blassgrüner Edelstein, der in der chinesischen Kunst einen hohen Rang hat. Jade ist aber auch der Name eines Flusses, der nordwärts fließt und in den Jadebusen mündet ...

Inmitten dieser Meeresbucht steht ein Leuchtturm mit dem Namen "Arngast". Hier liegt die Nordseestadt Wilhelmshaven, an deren Volkshochschule als erste Volkshochschule schon seit 1983 Tai Chi und Qi Gong unterrichtet wird.
Die Jade-Form in 8 Bildern besteht aus einzelnen und in einer Abfolge auf zwei Bahnen ausgeführten Tai Chi Qi Gong-Übungen, die sich in mehr als drei Jahrzehnten Kursleitertätigkeit an der Volkshochschule Wilhelmshaven entwickelt und bewährt haben.
Die Form ist leicht erlernbar und lässt sich auf kleinstem Raum und mit wenig Zeitaufwand ausüben, mit bewegten und bewegenden Gedichten, ist erweiterbar und lässt jeden über den Horizont hinaus blicken. Zentrale, meditativ-gespürte Themen sind Natur- und Orientierungssymbole in gespürter Reflexion der Selbstfindung:
Zwischen Himmel und Erde findet sich der Mensch als Übender - mit Wasser und Wolken, Wellen und Wind, Sonne und Mond, Vögeln und standhaftem Leuchtturm...
In dieser DVD wird in 10 Lehrabschnitten die Jade-Form in 8 Bildern gelehrt
.

ca. 110 Min. · DVD · Color · PAL · High Quality in Bild und Ton

   1. L. A.: Demonstration der ganzen 8er-Jade-Form
   2. L. A.: Zwischen Himmel und Erde: der Mensch
                Bild 1 - „Anfang“: Zhan Zhuang Gong
                                            Pfahlstehen
                                            Baumstehen
                                            Weiten (CasparDavidFriedrich)
                                            Stellen (HaltFinden)
                                            Setzen (HierJetztIch)
                & aus Bild 8 - „Schluss“:
                Das Antlitz zum Himmel richten & Pfahlstehen/LeuchtturmSein
   3. L. A.: Bild 2 - „Schöpfen aus dem Vollen“
                / Schwimmen – den Wellen folgen
                / Qi wecken
                // Schwer und leicht – Yin und Yang
   4. L. A.: Bild 3 - „Wasser&Wolken-Hände“
   5. L. A.: Bild 4 - „Ein Vogel fliegt durch die Wolken hindurch“
                / Den Vogelschwanz fassen
   6. L. A.: 1. Reihe der 8er-Jade-Form
   7. L. A.: Bild 5 - „Die Wolken schieben&zurück ins Wasser führen“
                / (7 1/2=) Den Mond halten
                // Bild 6 - „Der Wind streift über das Wasser“
                / Kniestreifen
                / Ein Vogel fliegt durch die Wolken hindurch
                / Den Vogelschwanz fassen 
   8. L. A.: Bild 7 - „Die Wolken teilen&die Sonne sehen“
                Bild 8 - „Schluss“
                (Schließen und schützen/bewahren die Erfahrung)
                / Arme kreuzen
                / Das Antlitz zum Himmel richten
                / Pfahlstehen/LeuchtturmSein
   9. L. A.: 2. Reihe der 8er-Jade-Form
 10. L. A.: Darstellung der ganzen 8er-Jade-Form
                Übungsteil der ganzen 8er-Jade-Form

©   2015  Andrew Dabioch, Wilhelmshaven