button - qigong dvds

Herzlich willkommen in der Qi Gong-Videoreihe!  (39 DVDs/Titel)

Mit "Qi Gong" (alte Schreibweise "Chi Kung") bezeichnet man Übungsmethoden, durch die man lernt, auf die am eigenen Leibe wirkenden und gespürten Kräfte zu achten und Einfluss nehmen zu können. "Qi", dessen chinesisches Schriftzeichen als "aufsteigender Dampf" angesehen werden kann, wird in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) als spezifische Lebenskraft betrachtet, die für das Allgemeinbefinden des Menschen, dessen Gesundheit und Krankheit zuständig ist und ihn am Leben erhält. Nach der Vorstellung der traditionellen chinesischen Gesundheitslehre erhält der Fluss des Qi den Menschen am Leben und sorgt für Wohlbefinden und Gesundheit.
Mit unserer deutschen Sprache haben wir die Möglichkeit dieses in einer einfachen und uns klaren Verstehensweise nachzuvollziehen, und unterscheiden zu können zwischen dem Körper, den wir haben (als Sache, Ding), und dem Leib, der wir sind, zu unterscheiden (das gespürte, erlebte Sein). Die weltweit beliebten und praktizierten asiatischen Übungswege des Tai Chi, Qigong, Yoga, Zen etc., die zur Gesundheitspflege, spirituellen Entwicklung und Körperertüchtigung ausgeübt werden, sind allesamt Leibesübungen mit Übungstechniken und -methoden im Hinblick auf eine gelingende Leibbemeisterung.

Als  nahe Freunde und Schüler des 2013 verstorbenen Lehrers für Leibesübungen, Otto Carstens, einem engen Wegbegleiter des bedeutendsten Leibphilosophen, Hermann Schmitz, dem  Begründer der "Neuen Phänomenologie", sind wir in unserer Arbeit am Leibe an dessen Philosophie orientiert.
Nach Hermann Schmitz ist "Leiblich (ist), was jemand in der Gegend (nicht immer in den Grenzen) seines Körpers von sich selbst, als zu sich selbst gehörig, spüren kann, ohne sich der fünf Sinne(...) zu bedienen." und "Philosophie (ist) Sichbesinnen des Menschen auf sein Sichfinden in seiner Umgebung." sowie "Jeder Mensch (ist) ein Philosoph.".
Im Laufe der Jahrhunderte haben sich zahlreiche Übungsformen unterschiedlichster Art entwickelt. Die Übungsformen reichen von meditativen Stilleübungen, heilgymnastischen Bewegungs-, Dehn- und Atemübungen bis hin zu aktiven Kraft- und Geschicklichkeitsübungen. Die Qi Gong-Übungen heben unser Selbstgefühl und strukturieren uns gespürt den Bildern einer harmonischen Seinsweise nach: sie "erden" uns als verwurzelten Baum, festigen uns zu einem unbeweglichen Berg, geben uns das Gleichgewicht wie auf einer Wasseroberfläche schwimmend zu balancieren, verleihen uns Flügel und vieles andere mehr. Die Übungen stärken den Körper und den Geist und erwecken das Selbstheilungspotenzial des Menschen.
Dieses Videoprogramm richtet sich an Anfänger, bereits Geübte und Lehrende und ermöglicht es, die Übungen Schritt für Schritt im Selbststudium zu erlernen. Das Programm enthält Ergebnisse unserer jahrzehntelangen Erfahrungen in Praxis und Lehre des Qi Gong sowie unserer intensiven Forschung und Arbeit in der Erstellung von Schulungs- und Übungsprogrammen in den altchinesischen Kampf- und Bewegungskünsten.
Wir wünschen viel Freude beim Studium und der Praxis dieser Übungskunst!

Andrew Dabioch, & Ingo Schmitt
Lehrmeister, Autoren & Produzenten